Startseite Kontakt Links Sitemap

Aktueller Pflegetipp der Bonsai-Börse

Pflegetipp im November

Farbenfrohes Duett für wenige Tage

Outdoors:

Die Outdoors müssen jetzt langsam in ihr Winterquartier umziehen. Einzelne Exemplare können in einer mulch-, torf- oder sägespänegefüllten Kiste überwintern, in denen sie bis über die Wurzeln versenkt werden. Diese Methode bietet sich an, wenn man keinen Garten hat, wo man die Pflanzen einfach eingraben kann, so dass die Wurzeln geschützt sind. Bei extremer Kälte mit zudem noch scharfem Ostwind sollte man sehr darauf achten, dass die Bäume nicht austrocknen und von daher leiden. Wir decken die empfindlicheren Pflanzen dann zusätzlich ab, damit sie nicht überflüssig Wasser verdunsten, ohne über den gefrorenen Boden für Nachschub sorgen zu können. Diese Frosttrocknis tötet mehr Bäume als die eigentlichen Kältegrade.

Indoors:
Die Indoors reagieren oft etwas „genervt“ auf das Hereinholen, verlieren erst mal Blätter und müssen sich umstellen. Jetzt muß verstärkt auf Schädlinge geachtet werden, die sich begeistert auf angeschlagene Pflanzen stürzen. Ruhig auch ab und zu vorsichtig düngen, sie wachsen ja weiter, alle vier Wochen mit reduzierter Dosis sollte reichen. Richtig kranke Pflanzen aber bitte niemals düngen. Alle mögen jetzt eine verstärkte Versorgung mit der Sprühflasche über ihre Blätter, dann können sie die Heizungsluft besser vertragen.